Die Anmeldung findet im Zeitraum vom 1. August bis 15. September in der zuständigen Grundschule ihres Schulbezirks statt. Den genauen Termin entnehmen sie dem Mülsengrund-Kurier.

Bei Anmeldung ihres Kindes ist die Geburtsurkunde oder eine beglaubigte Kopie mitzubringen. Die Anwesenheit ihres Kindes ist nicht zwingend erforderlich. Sollte ein Elternteil verhindert sein, wird eine Vollmacht benötigt, dass das Kind angemeldet werden darf.

In die Schule kommen die Kinder, welche bis zum 30. Juni des folgenden Kalenderjahres das 6. Lebensjahr vollenden. Kinder, die das 6. Lebensjahr später vollenden, können angemeldet werden.

Soll ihr Kind eine Grundschule außerhalb des Schulbezirks besuchen, stellen sie einen begründeten Antrag bis 15. Februar des Einschulungsjahres.

Bei geplantem Besuch einer Grundschule in freier Trägerschaft melden sie ihr Kind trotzdem erst in der Schule ihres Schulbezirks an.

Zur Ermittlung des aktuellen Entwicklungsstandes der zukünftigen Schulanfänger arbeiten wir eng mit den Kindergärten unseres Schulbezirkes zusammen. Dazu wurden entsprechende Kooperationsverträge geschlossen. Lehrerinnen unserer Grundschule besuchen diese Kindergärten in regelmäßigen Abständen, um die Kinder zu beobachten, Stärken und Schwächen zu erfassen und sie bei der Schließung von Lücken zu unterstützen.

Im Mai erhalten die Eltern ihren Bescheid über die Einschulung. Über die Aufnahme entscheidet der Schulleiter.

Nach der Einschulungsmitteilung werden alle Eltern zum 0-Elternabend eingeladen, erfahren die Klasse sowie den Namen der zukünftigen Klassenleiterin.

Im Juni führen wir im Klassenverband drei Vorschulnachmittage (je 45 Minuten) durch. So können sich die Kinder kennen lernen. Die Teilnahme daran ist freiwillig.

Unsere Schulaufnahmefeier findet traditionell in der Festscheune Thurm statt.

Ansprechpartner für die Eltern bezüglich des Schulvorbereitungsjahres bzw. der Einschulung sind:

Frau Schlimper (Schulleiterin)
Frau Bankwitz (Beratungslehrerin)